Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus

Eine Veranstaltungsreihe in Göttingen vom 5. November 2021 bis 30. Januar 2022

Förderungen

Die Veranstaltungsreihe „Gedenken an die Opfer des National­sozialismus“ wurde gefordert

2021/22

  • von der Stadt Göttingen mit 6500 €
  • von der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Göttingen für die Öffentlichkeitsarbeit für die Reihe 2021/22 mit 3650 €

2020/21

  • von der Stadt Göttingen mit 5800 €
  • von der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Göttingen für die Eröffnung und Gestaltung der Social-Media-Kanäle des Göttinger Bündnis „Gedenken an die Opfer des National­sozialismus“ mit 1000 €
  • von der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Göttingen für die technische und inhaltliche Bearbeitung dieser Internetseite für die Reihe 2020/21 mit 490 €

2019/20

  • von der Stadt Göttingen mit 6500 €
  • von der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Göttingen für die Ausstellung 4074 Tage — Tatorte des NSU mit 7014,33 €
  • von der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Göttingen für die Veranstaltung Klassenfoto mit Massenmörder — Das Doppelleben des Artur Wilke mit 349 €
  • von der Partnerschaft für Demokratie der Stadt Göttingen für die technische und inhaltliche Bearbeitung dieser Internetseite für die Reihe 2019/20 mit 490 €